Änderungen Infektionsschutzgesetz

Die geplanten Änderungen des Infektionsschutzgesetz sind nun im Bundesgesetzblatt bekannt gegeben. Im Rahmen des sogenannten Masernschutzgesetzes wird das IfSG voraussichtlich auf den 1. März 2020 geändert.

Änderungen Infektionsschutzgesetz

 

Übersicht der wichtigsten Änderungen des § 6 und § 7

Im § 6 IfSG wurden die folgenden Meldepflichten fest aufgenommen:

  • Die zoonotische Influenza
  • Clostridioides-Infektionen mit schwerem Verlauf
  • SSPE

 

Im § 7 IfSG wurden die folgenden Erreger aufgenommen:

  • Chikungunya-Virus
  • Dengue-Virus
  • West-Nil-Virus
  • Middle-East-Respiratory-Syndrome-Coronavirus (MERS-CoV)
  • Streptococcus pneumoniae
  • humanpathogene Bornaviren
  • Vibrio spp., soweit ausschließlich eine Ohrinfektion vorliegt, nur bei Vibrio cholerae
  • Zika-Virus und sonstige Arboviren
  • der direkte Nachweis folgender Krankheitserreger:
    a) Staphylococcus aureus, Methicillin-resistente Stämme; Meldepflicht nur für den Nachweis aus Blut oder Liquor
    b) Enterobacterales bei Nachweis einer Carbapenemase-Determinante oder mit verminderter Empfindlichkeit gegenüber Carbapenemen außer bei natürlicher Resistenz; Meldepflicht nur bei Infektion oder Kolonisation
    c) Acinetobacter spp. bei Nachweis einer Carbapenemase-Determinante oder mit verminderter Empfindlichkeit gegenüber Carbapenemen außer bei natürlicher Resistenz; Meldepflicht nur bei Infektion oder Kolonisation.
  • und nichtnamentlich: Neisseria gonorrhoeae mit verm. Empfindlichkeit gegen Azithromycin, Cefixim oder Ceftriaxon

Im internen Skripteforum werde ich es ausführlich und die weiteren Aktualisierungen des Infektionsschutzgesetzes am Wochenende online stellen.

 

Lernhilfe § 6

Eine Lernhilfe für den § 6 findest Du unter dem folgenden Link

 

 

Aktuelles

Weitere aktuellen Informationen findest du hier… 

… und wenn du noch mehr von mir lesen möchtest, dann schau einfach mal auf die Seite meiner Skripte